Stadtradeln Köln: Nippes vorne weg

Zum fünften Male nahm Köln im Jahr 2020 am Wettbewerb Stadtradeln teil. Zum zweiten Mal war das vergleichsweise junge Stadtquartier Clouth teilnehmende Gruppe, dieses Jahr unter dem Namen „Clouth4Future“ und unter dem lockeren Dach der gleichnamigen Initiative klimainteressierter Veedelsbewohner*innen. Im gesamten Stadtgebiet radelten vom 21. August bis 10. September 2020 5.181 Kölnerinnen und Kölner um …, ja um was eigentlich? Um die Wette ist einerseits richtig und doch zu einfach. Um eine andere Verkehrspolitik zu fordern ist sicherlich ein weiterer maßgeblicher Grund dieser Initiative. 

Clouth4Future als Team bei Stadtradeln Köln

Im Team Clouth4Future versammelten sich 32 Radfahrer*innen, die in Summe 7.867 Kilometer zusammentrugen, pro Kopf also etwas über 245 Kilometer, bzw. stolze 11,7 Kilometer pro Kopf und (Aktions-)Tag. Dabei verteilten sich die Kilometer naturgemäß etwas uneinheitlich innerhalb des Teams, da sicherlich einige Radfahren als Hobby verstehen und so mit ihren Freizeit-Kilometern die eigenen Werte und die des Teams ausbauen konnten. So fuhren die beiden eifrigsten Vertreter des Teams jeweils mehr 500 km in drei Wochen.

Zu zweit macht Radfahren gleich doppelt Spaß!

In der App und auf der Webseite www.stadtradeln.de konnte man während des Aktionszeitraums die eigenen Werte und die des Teams mitverfolgen und sich mit den insgesamt 378 anderen Teams messen. Hier lag Clouth4Future stets im vorderen Drittel, also innerhalb der Top 100 Teams.  Am Freitag, den 10. Dezember wurden die finalen Auswertungen veröffentlicht. Und plötzlich rutschte Clouth4Future doch noch auf’s Podest. In der Sonderkategorie Stadtteilteams  „Bürgerengagement/ Ortsteile“ schafft es das Veedelsteam Clouth4Future auf Platz 1 – wow!

Fahrradzone Clouth-Quartier

Die innenstadtnahe Lage des Clouth Quartiers und die guten (wenn auch ausbaufähigen und -nötigen) Radinfrastrukturen führen zu einem hohen Rad-Anteil am lokalen Verkehrsmix. Dies spiegelt sich auch wider in einer möglichen Umwidmung der Straßen wie es in der Lokalpresse vorgestellt wurde. Ende September berichtete der Kölner Stadtanzeiger über eine entsprechende Initiative, das ganze Clouth Quartier zur Fahradzone umzuwidmen. Eine in den Artikel eingebundene Umfrage führte zu einem eindeutigen Votum: Von 343 Stimmen drückten 73 % ihre Zustimmung dazu aus, das Clouth Quartier zur Fahrradzone umzugestalten. (Quelle: Kölner Stadtanzeiger; Stand: 13.12.2020). Auch der Bezirksrat, nach der Kommunalwahl mit mehr grünem Geist denn je ausgestattet, greift diese Initiative auf. Am 3. Dezember erfolgte die Aufforderung an Moderne Stadt und Verwaltung, die Umwidmung des Clouth-Quartiers zur Fahrradzone zu prüfen. 

Stadtradeln: Kritik an der Systematik

1.053.952 km wurden innerhalb der genannten drei Wochen erfasst, was rein rechnerisch zumindest eine Ersparnis von 155 Tonnen CO2 bedeutet. Allerdings kann hier die Kritik geäußert werden, ob wirklich C02 eingespart wurde, welches sonst emittiert worden wäre, oder aber ob Rad-Aktive ihr normales Verkehrsverhalten aufgezeichnet haben und vielleicht sogar den einen oder anderen Kilometer gefahren sind, den sie außerhalb der Aktion gar nicht gefahren wären. Wichtiger wäre es sicherlich, routiniertes Autofahren auf das Rad zu verlagern und diese tatsächlich eingesparten Strecken zu erfassen. Dennoch verstehen wir es als starkes Statement, dass Radfahren in der Kölner Mobilität ein relevantes Gewicht hat. 

Stadtradeln 2021: Das Clouth ist wieder dabei

Im Jahr 2021 wird vermutlich das Stadtradeln in Köln wieder in der Jahreshälfte stattfinden. Wir freuen uns darauf, dann vielleicht auch wieder mit gemeinsamen Radtouren den prominenten ersten Rang im Bereich Stadtteile zu verteidigen. Wichtiger aber ist das Signal an die Stadtverwaltung und -politik, eine gerechtere Verteilung des öffentlichen Raums für die verschiedenen Verkehrsarten zu schaffen – unabhängig davon, ob der einzelne Fahrradkilometer gerade Hobby oder Weg zum Büro oder Einkauf ist. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.