Ökostrom in unserer EG

In unserer Eigentümergemeinschaft haben wir als Eigentümer jeder seinen eigenen Stromlieferanten, manche haben auch einen der sie mit Ökostrom beliefert, aber als Eigentümergemeinschaft bezogen wir bis vor kurzem unseren Strom von RheinEnergie und der war nicht Öko. Auf unserer letzten Eigentümerversammlung haben wir den Wechsel beschlossen, allerdings mit der Auflage, dass der Preis max. um 10 % steigen darf. Das schien unproblematisch, doch ein Haus mit 32 Wohneinheiten, großer Tiefgarage und 4 Fahrstühlen ist Großverbraucher und entsprechend günstig war der Stromtarif der RheinEnergie. Wir waren uns einig, dass wir nicht den billigsten Ökostromanbieter auswählen wollten sondern nur einen, der wahren Ökostrom anbietet. Was einen wahren Ökostromanbieter auszeichnet kann man bei Utopia.de nachlesen, hier eine Zusammenfassung:

  • Der Ökostrom wird zu 100% aus erneuerbaren Energien hergestellt.
  • Der Ökostromanbieter ist mit einem Tarif in den EcoTopTen Ökostrom vertreten. Die EcoTopTen-Kriterien findest du hier.
  • Der Ökostromanbieter wurde von Öko-Test zuletzt mit sehr gut, gut oder befriedigend bewertet.
  • Der Stromanbieter ist nicht an einem Atomkraftwerk beteiligt und hat nach 2016 keine direkte Beteiligung an einem Kohlekraftwerk erworben.
  • Der Stromanbieter fördert im Vergleich aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien und belegt dies unter anderem mit Ökostrom-Siegeln.

Darüber hatten wir noch Kündigungsfristen, Mindestlaufzeit, Preisgarantie und schließlich die Kosten für die kWh berücksichtigt. Zuletzt mußten wir feststellen, dass man keine korrekten Ergebnisse erhält wenn man nur die Internetseiteninformation berücksichtigt, denn auf den Preis werden Gebühren für mehrere Zählerstellen berechnet und für Großverbraucher kann der günstigere Gewerbestrom gewählt werden.
Aus dem Kreis der 16 Anbieter fiel unsere Wahl schließlich auf die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) und von dem Wechsel haben wir nichts gemerkt, und teurer ist es auch nicht geworden. Na bitte, geht doch.

Bernd

Unser Arbeitstreffen am 29. Jan. 2020

anwesend: Bernd, Jürgen, Jörg, Anno

nächste TERMINE: Mo, der 02.03.2020, 16h-18h Tisch mit Klimaklötzchen vor der Spielewerkstatt.

Mi, der 04.03.2020 um 19h bei der WOGE.

Was machen wir mit unseren CO2-Klötzchen, hier ein paar Vorschläge

  • Freie Schule (über Bernd)
  • Heliosschule (über Anno)
  • Montessori-Grundschule (über Anno)
  • Maximilian Kolbe Gymnasium/ Gesamtschule Porz (über Benjamin Mönning aus Kwartier 733 über Jürgen)
  • über parents for future (Jörg)
  • Jürgen macht eine Anleitung und Inevturliste
  • Klötzchen sind seit Sonntag bei Jörg im Keller
  • Info-Tisch am 02.03., 16-18h bei der Spielewerkstatt
  • Info-Tisch mit Klimaklötzchen und Infos über c4f auf dem neuen Spielplatz am Kaffee

Öffentlichkeitsarbeit

  • Bericht von DAV-Veranstaltung von Moritz
  • Wenn die Bilder da sind, packt das Bernd das auf die Website.

Klimawende Köln

  • GRÜNE haben die kompletten Forderungen der Klimawende.Koeln übernommen
  • Wenn es so weit ist (Bürgerbegehren), können wir Unterschriften sammeln

Vortrag von Bernds Partner aus Madagaskar

  • Thema: Entwicklungsprojekt in Madagaskar, u.a. WIederaufforstung
  • ca. April, genauer Termin folgt, vorauss. im Salönchen

beste Grüße,
Anno.